Aktuelles und Veranstaltungen des Erwin-Strittmatter-Vereins

02.05.2017

Von Bohsdorf nach Schulzenhof – Auf den Spuren von Eva und Erwin Strittmatter in der Cottbuser Theaterscheune

Eine Veranstaltung für unser Buch mit großem Anklang – die Theaterscheune war seit langem ausverkauft.
Trotzdem wagten sich noch einige Gäste zu uns, auf Eintritt hoffend. Und man ermöglichte es ihnen, indem jede Sitzmöglichkeit ausgenutzt wurde.
In lockeren Gesprächen, vor allem mit den beiden Schauspielern Oliver Breite und Michael Becker,  gestaltete sich dieser Nachmittag. Oliver Breite löste sich vom Interview-Text und schilderte seine Erinnerungen an die beiden Theaterdramatisierungen “Ole Bienkopp“ 1996 und „Der Laden. Erster Abend“ und „Der Laden. Zweiter Abend“ 2012/13. Michael Becker brachte mit seiner Textauswahl und Vortragsweise so manchen Zuschauer zum Lachen.
Dass diese Lesung allen in guter Erinnerung bleiben wird, ist auch dem mittlerweile achtundsiebzigjährigen Knut Strittmatter, zweitältester Sohn Erwin Strittmatters, zu verdanken. Obwohl er lange auf seinen Einsatz warten musste, verstand er es mit seiner authentischen Erzählweise über seine Kindheit in Bohsdorf und seine Jugendzeit in Schulzenhof die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Selbst die Episode um abgerissene Taubenköpfe, über die sich sein Vater im Tagebuch 1957 beschwerte, war ihm noch in bester Erinnerung.
Unser Ziel, zu unterhalten und dabei Interesse an unserem Buch zu wecken, wurde erreicht - wir konnten einige Exemplare verkaufen.
An dieser Stelle großen Dank an alle Vortragenden, die Zeit in ihrem Terminkalender für uns fanden und lange Anfahrtswege auf sich nahmen. Auch an die Theaterdirektion - Dr. Martin Roeder, Martin Schüler, den Chefdisponenten Christian Illgen und Frau Wisnewski - dass sie uns diesen Auftritt  so unproblematisch ermöglichten. Fragen nach einer Wiederholung beziehungsweise Neuauflage wurden bereits gestellt ...

Renate Brucke

 

Aktuelles

09.11.2017
Eva und Erwin Strittmatter besaßen die Gabe, ganz alltägliches Geschehen in ihrem Werk zu poetisieren.
 
07.11.2017
die richtige Zeit also für das Literaturcafé in Bohsdorf.
 
19.10.2017
Einige Schülerrezensionen einer 10. Klasse (Deutschlehrerin Ingrid Michel) des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums zu “Mücke am Blatt” von Peter Moschall.
 

Termine

27.01.2018 | 13 Uhr | Mitgliederversammlung “Unter Eechen”
Dr. Franka Köpp, Akademie der Künste Berlin, referiert mit Foto-Projektionen über ihre Arbeit am Erwin-Strittmatter-Archiv.

16.03.2018 | 19 Uhr | Rats-und Bürgersaal in Stolpen, Markt 26
Mitglieder des Vereins lesen: Erwin und Eva Strittmatter – Szenen einer Ehe

07.04.2018 | 14 Uhr | Literaturcafé “Unter Eechen”
Matthias Stark referiert zu Erwin Strittmatters literarische Vorlieben, u. a. Emerson, Laxness, Hesse, Laotse

15.04.2018 | 16 Uhr | Theaterscheune Cottbus
Lesung “Von Bohsdorf nach Schulzendorf – Auf den Spuren von Eva und Erwin Strittmatter”
u.a. mit Knut Strittmatter, seiner Tochter Judka Strittmatter, den Schauspielern Oliver Breite und Michael Becker und den Herausgebern Matthias Stark und Renate Brucke

Kontakt

Erwin-Strittmatter-Verein e. V.
Dorfstraße 35, OT Bohsdorf
03130 Felixsee
Telefon: (03 56 98)  2 21  |  Fax: (03 56 98) 85 94 27 
bohsdorf@strittmatter-verein.de

Öffnungszeiten des Ladens
Montag

geschlossen
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen
11.00 bis 17.00 Uhr (April bis Oktober)
Vom 15. bis 31. März schließt der Laden schon um 16 Uhr.

Von November bis Mitte März bleibt der Laden geschlossen, Terminabsprache per Telefon oder E-Mail möglich.


 
   
© 2002-2017 Erwin-Strittmatter-Verein e.V. - Supported by IT Systemhaus hartwaretotal