Aktuelles und Veranstaltungen des Erwin-Strittmatter-Vereins

25.09.2015

In einem Artikel von Annett Igel war am 17. September in der LR folgendes von unserer Museumsnacht zu lesen

Scheune ist schöner neuer Leseort - Die Szenen aus der Ehe der Strittmatters werden im Literaturcafé wiederholt
Szenen der Ehe zwischen Erwin und Eva Strittmatter gab es in der Museumsnacht in Bohsdorf zu hören.
Szenen der Ehe zwischen Erwin und Eva Strittmatter gab es in der Museumsnacht in Bohsdorf zu hören.
Foto: © Erwin-Strittmatter-Verein e. V.
Spremberg Für die Szenen einer Ehe ist die neu hergerichtete Scheune auf Hof vom Strittmatter-Laden in Bohsdorf genau die richtige Kulisse. Renate Brucke, die Vorsitzende des Erwin-Strittmatter-Vereins, las gemeinsam mit Peter Stempien aus Eisenhüttenstadt, Heidi Polzin aus Weißwasser und Annett Igel-Allzeit aus Spremberg aus Tagebüchern Erwin Strittmatters, aus den "Leib und Leben"-Gesprächen Irmtraud Gutschkes mit Eva Strittmatter und aus den Gedichtbänden der Lyrikerin.
Die Scheune konnte mit Spenden zu einem gemütlichen Veranstaltungsraum entwickelt werden. Sie hat große Fenster bekommen, und um den Schornstein soll in den nächsten Tagen auch ein Kamin aufgestellt werden. Fotografien von Edith Rimkus-Beseler entlang der Wände laden zum genauen Hinschauen ein: Eva und Erwin Strittmatter in Schulzenhof. Edith Rimkus-Beseler, die Frau vom "Käuzchenkuhle"-Autor Horst Beseler, hatte das Paar und auch die Söhne über Jahrzehnte mit der Kamera begleiten dürfen. Und sie zeigen – Eva Strittmatter war eine schöne Frau und Erwin Strittmatter, trotz seiner Größe, herrlich beim morgendlichen Ausritt.
Und die Texte verrieten noch mehr – über die Zahnprobleme des Schriftstellers, über die unterschiedlichen Auffassungen zur Kindererziehung, über den Kampf der Lyrikerin um Anerkennung, über Affären, aber eben auch über die Liebe zwischen den beiden.
Wer die Lesung verpasst hat, bekommt im Frühling noch eine Chance. Am Samstag, 9. April, 14 Uhr, zur Veranstaltung Literaturcafé in Bohsdorf ist sie noch einmal zu erleben. "Vielleicht wieder in der Scheune", kündigt Renate Brucke an.

Annett Igel, Lausitzer Rundschau

www.strittmatter-verein.de www.strittmatter-verein.de
 
 

Aktuelles

 
09.12.2018
Die großen Kinder des Kindergartens “Wirbelwind” aus Bohsdorf schauten sich in unserem Laden-Museum um.
 
11.11.2018
Zu ihrem traditionellen Treffen im November konnten die Strittmatterfreunde in Bohsdorf einen alten Bekannten begrüßen, den schreibenden Stadtwächter Andreas Peter aus Guben.
 

Termine

16.02.2019 | 13 Uhr | Öffentliche Mitgliederversammlung im Schloss Spremberg
Dr. Irmtraud Gutschke stellt Band Ehebriefe Erwin Strittmatters an seine Frau Eva vor.

06.04.2019 | 14 Uhr | Literaturcafé | Begegnungsstätte „Unter Eechen“ in Bohsdorf
Der Lyriker Klaus Trende spricht über Eva Strittmatter und ihre Gedichte.

12.05.2019 | 16 Uhr | Theaterscheune Cottbus
"Eine feine, feine Verwandtschaft“ Von Bohsdorf, Schulzenhof und anderswo …

01.06.2019 | Mitgliederversammlung und Hoffest
auf dem Strittmatterhof in Bohsdorf

Kontakt

Erwin-Strittmatter-Verein e. V.
Dorfstraße 35, OT Bohsdorf
03130 Felixsee
Telefon: (03 56 98)  2 21  |  Fax: (03 56 98) 85 94 27 
bohsdorf@strittmatter-verein.de

Öffnungszeiten des Ladens
Montag

geschlossen
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen
11.00 bis 17.00 Uhr (April bis Oktober)
Vom 15. bis 31. März schließt der Laden schon um 16 Uhr.

Von November bis Mitte März bleibt der Laden geschlossen, Terminabsprache per Telefon oder E-Mail möglich.


 
   
© 2002-2019 Erwin-Strittmatter-Verein e.V. - Supported by IT Systemhaus hartwaretotal